Featured Video Play Icon

Schön, wenn man sieht, dass man was geschaffen hat

Manuela M. und Andreas S. leben und arbeiten in Salzwedel, im Norden Sachsen-Anhalts. Beide schließen im Sommer 2014 ihre Ausbildung zum Friseur ab und beginnen die Qualifizierung zum Friseurmeister. Die Ausbildung ist für beide ein Schritt zur beruflichen Unabhängigkeit und zur Verwirklichung ihrer individuellen Lebensziele.

Im Interview sprechen beide über die Bedeutung von Gehalt und ihre Ausbildungsziele, über Kundenzufriedenheit und die Anerkennung der beruflichen Leistung, über Gott, Religiosität und die Zusammenhänge mit der eigenen Biografie und über die Bedeutung der Familie.

Manuskript herunterladen   Film herunterladen    Materialien herunterladen

Das Manuskript downloaden

Print Friendly, PDF & Email

Andreas Ziemer

Dozent für Theologie und Religionspädagogik am Pädagogisch-Theologischen Institut der EKM und der ELKA/Drübeck und Schulpfarrer am Fallsteingymnasium Osterwieck. Ziemer bloggt auf webcompetent.org.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.