Den Sinn im eigenen Beruf beschreiben

Also wir machen ja nur Fenster, Türen und Fachwerkhäuser. Und also, wenn ich da mitfahre auf den Bau und wir stellen da ein Fachwerkhaus auf oder machen ewig viele Fenster, und erst mal stehst du in der Werkstatt und denkst so: „Oh, so viele Fenster und immer das Gleiche.“
Marvin S.: Immer dasselbe, ja.
Sabrina R.: Immer das Gleiche. Da wirst du fast so Matsche in der Birne. Aber dann fährst du mit raus auf′n Bau und reißt da die alten Fenster raus, mit ′nem Vorschlaghammer und düm düm düm und so. Und kannst dann aber die neuen Fenster einbauen. Und ich find′ das total cool. Also ich identifizier′ mich da irgendwo auch mit. Das ich halt sagen kann: „Ey, ich schaff′ was.“ Man sieht richtig, was ich da mache, ′ne. Das find′ ich bei uns eh total cool, bei den Tischlern.
Marvin S.: Du siehst ja letztendlich, was du machst.

Didaktische Ideen und Materialien