Einer Finanzkauffrau begegnen …

Lara macht eine Ausbildung zur Finanzkauffrau. Sie ist erfüllt von ihrem zukünftigen Beruf und verbindet mit diesem auch konkrete Vorstellungen, wie sie ihren Beruf einmal ausfüllen möchte. In dem Interview gibt sie darüber Auskunft.

 

Kompetenzen

Die Auszubildenden nehmen das Selbstverständnis einer ihnen fremden Auszubildenden wahr und reflektieren ihre eigene Einstellung zu Beruf und Berufsethos.

Mögliche Unterrichtssequenzen zum Einstieg

Beim ersten Anschauen des Films ist es hilfreich, sich selbst ein Stundenprotokoll anzufertigen. Das kann helfen, sich darüber bewusst zu werden, worüber sich Lara und Ansgar unterhalten. Denn mit großer Wahrscheinlichkeit entdeckt jeder andere Themen und Schwerpunkte in dem Filminterview. Vor allem erhalten die Auszubildenden so die Chance, erst einmal selbst unvoreingenommen wahrzunehmen, worum es in dem Interview inhaltlich geht. Spannend kann auch ein Vergleich sein, was die Themen des Films sind, die die Auszubildenden wahrnehmen gegenüber ihren Religionslehrer/innen …

Ein Arbeitsblatt zur Filmanalyse finden Sie hier: Worüber im Interview gesprochen wird … 

Alternativ können auch Kleingruppen gebildet werden. Alle Jugendlichen einer Gruppe schauen  sich den Film an und machen sich auf dem Arbeitsblatt „Protokoll“ Notizen, worum es in dem Interview geht. Im Anschluss können die Ergebnisse verglichen werden.

Zur Vertiefung und Nacharbeit nach dem ersten Gucken eignet sich besonders der Einsatz des Transkripts des Interviews. So können die SuS nach dem Sehen des Films noch einmal nachlesen, worüber sich Lara J. und Ansgar O. unterhalten haben.
Möglich ist es auch, zu bestimmten Themen (die zuvor benannt wurden) nur einzelne Interviewsequenzen genauer zu besprechen.

Geeignet zur Erstinformation über das Interview wäre auch ein Thinglink, in dem einige Links zu wesentlichen Themenfeldern des Interviews zu finden sind.

screenshot Thinglink• Hier finden Sie eine Anleitung Digitale Medien – BRU-Magazin 61 (hier: Thinglink)

 

Ist die Lerngruppe erst einmal vertraut mit der digitalen Arbeit, kann ein PADLET anregend sein, gemeinsam in Kleingruppen oder im Klassenverband je eigene Entdeckungen aus dem Interview in einer Art Mindmap einzutragen.

Padlet Lara• Hier finden Sie eine Anleitung Digitale Medien – BRU-Magazin 61 (hier: Padlet)

Print Friendly, PDF & Email

Andreas Obermann

Andreas Obermann

Als Dozent am "Bonner evangelischen Institut für berufsorientierte Religionspädagogik" (bibor) beschäftige ich mich u.a. mit einer "Religion des BRU" und Fragen der theologischen Reflektion mit jungen Erwachsenen.